© APA/AFP/Sapeurs-pompiers du Nord/HO

Chronik Welt
09/19/2019

Schwarzer Panther spazierte auf Dächern herum

Die Raubkatze befand sich in Frankreich illegal im Besitz einer Privatperson. Das Tier wurde an eine Tierschutzorganisation weitergegeben.

In Frankreich wurde ein junger schwarzer Panther gesichtet, als er auf den Dächern der nordfranzösischen Kleinstadt Armentières herumstreunte. Die Polizei sperrte die Gegend ab, falls da Tier springen würde. Laut BBC News wurde der Panther mit einem Pfeil ruhiggestellt und die Einsatzkräfte konnten das Tier schließlich einfangen.

Die Raubkatze befand sich illegal im Besitz einer Privatperson, berichtete die Feuerwehr. Das Tier sei ungefähr fünf oder sechs Monate alt und so groß wie ein kleiner Labrador-Hund, sagte Kader Laghouati von der Organisation Animal Protection League in Lille gegenüber der Zeitung La Voix du Nord.

Nachdem das Tier eingefangen wurde, wurde es an die Tierschutzorganisation LPA weitergegeben. Der Eigentümer werde laut dem BBC Bericht von den französischen Behörden gesucht.