© APA/EXPA/SEBASTIAN PUCHER

Chronik Welt
07/05/2021

Profi-Golfer Gene Siller auf Golfplatz in Georgia erschossen

Am 10. Loch wurde Siller aus einem Pickup erschossen. In dem Wagen lagen zwei weitere Leichen.

Ein Pickup mit zwei Leichen auf der LadeflĂ€che fuhr auf den Golfplatz im US-Bundesstaat Georgia. Aus dem Wagen wurden gezielt SchĂŒsse auf Siller abgegeben.

Profi-Golfer Gene Siller ist tot. Der 41-jÀhrige US-Amerikaner wurde auf einem Golfplatz in Atlanta im Bundesstaat Georgia erschossen, wie die Polizei von Cobb County am Montag bekannt gab. Siller ist dem Bericht zufolge am zehnten Loch der Golfanlage in Pinetree Country Club in Kennesaw gezielt erschossen worden.

Lokale Fernsehsender berichten, dass ein weißer Pickup auf das GrĂŒn der Golfanlage gefahren sei. Aus dem Wagen heraus hĂ€tte der TĂ€ter die SchĂŒsse auf Siller abgegeben. Der Wagen wurde am Tatort gefunden. Auf der LadeflĂ€che entdeckte die Polizei schließlich zwei weitere Leichen, darunter mutmaßlich jene des Besitzers des Autos. Nach dem offenbar schwer bewaffneten TĂ€ter wird noch gefahndet.

„Unsere Herzen sind gebrochen nach dem sinnlosen Mord, der im Pinetree Country Club in Georgia verĂŒbt wurde und der Gene Siller das Leben kostete“, sagte Jim Richerson, PrĂ€sident des US-Profiverbandes PGA of America. Siller hinterlĂ€sst eine Frau und zwei Kinder.

 

 

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare