Das Erdbeben wurde in einem Umkreis von etwa 35 Kilometern verspürt

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
11/05/2019

Pazifikstaat Tonga von schwerem Erdbeben erschüttert

Seismografen verzeichneten einen Erdstoß der Stärke 6,6. Tsunami-Warnung wurde keine ausgegeben.

Der Pazifikstaat Tonga ist von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Der Erdstoß der Stärke 6,6 ereignete sich nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS am Dienstag rund 134 Kilometer westlich von Neifu, der zweitgrößten Stadt des Landes. Maßgebliche Schäden verursachte das Beben demnach nicht.

Auf das Erdbeben folgte ein Nachbeben der Stärke 5,5. In der Hauptstadt Nuku'alofa war der Erdstoß nicht zu spüren. Dem Pazifik-Tsunami-Zentrum zufolge bestand keine Tsunami-Gefahr. Zunächst hatte das Zentrum die Stärke des Bebens mit 6,9 angegeben, diese dann aber nach unten korrigiert.

Der Inselstaat Tonga mit seinen rund 107.000 Einwohnern und 170 Inseln liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring. Dort stoßen tektonische Platten aufeinander, sodass sich besonders häufig Erdbeben und Vulkanausbrüche ereignen.

Auch in Chile ereignete sich am Montag ein schweres Erdbeben. Das südamerikanische Land liegt ebenfalls auf dem Pazifischen Feuerring.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.