Chronik | Welt
08.09.2018

Panne bei der Stromversorgung: Chaos in Italiens Bahnnetz

Verspätungen bis zu vier Stunden. Auch Nachtzug Rom-Wien betroffen.

Wegen einer Panne bei der Stromversorgung des Bahn-Hochgeschwindigkeitsnetzes nördlich von Rom ist es am Freitagabend zu erheblichen Problemen auf der Bahnlinie Rom-Florenz gekommen. Verspätungen bis zu vier Stunden wurden auf der Hochgeschwindigkeits-Strecke gemeldet, was in der Nacht Auswirkungen auf den ganzen Bahnverkehr auf der Nord-Süd-Achse zwischen Mailand und Rom hatte.

Von den Verspätungen war auch der Nachtzug Rom-Wien betroffen. Die Ursachen des Stromausfalls sind noch nicht klar, berichteten italienische Medien.

Ein von Rom in Richtung Mailand abgefahrener Zug konnte stundenlang nicht weiterfahren, was zu einem Protest der Fahrgäste führte. Hinzu kam eine weitere Panne zwischen Rom und Neapel, was auch die Verbindungen in Richtung Süden erschwerte. Dutzende Regionalzüge konnten zum Ärger der Bahnreisenden nicht fahren.