© APA/AFP/PHILIPPE HUGUEN

Chronik Welt
11/05/2019

Führerscheinprüfung: Schwindel mit Mini-Kamera flog auf

Mithilfe einer Mini-Kamera und eines Mini-Lautsprechers im Ohr trat einer Deutscher zur Prüfung an. Der Schwindel flog auf.

Führerscheinprüflinge schmeißen gerne die Nerven weg - und versuchen zu schwindeln. Aber wie? Ein 32-jähriger Deutscher vertraute auf zwei Freunde und die moderne Technik.

Mit einer versteckten Mini-Kamera hat der Prüfling nahe Köln versucht, sich durch die Führerscheinprüfung zu schummeln.

Mini-Lautsprecher im Ohr

Nicht weit vom Gebäude entfernt, in der die Theorieprüfung stattfand, hätten zwei Komplizen des Prüflings die Aufgaben über eine Mobilfunkverbindung mitlesen können, berichtete die Polizei. Mit Hilfe einer Tonübertragung und eines kleinen Lautsprechers im Ohr konnten sie ihm die Lösungen vorsagen.

Doch wie der Verweis auf dei Polizei schon denken lässt: Der Versuch flog auf, der Prüfer rief die Exekutive. Alle drei Männer wurden festgenommen, die Übertragungstechnik sichergestellt. Gegen den Führerscheinanwärter wird nun wegen versuchten Betrugs ermittelt.

Bye, bye, Traum vom rosa Schein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.