MEXICO-CRIME-VIOLENCE-ASSAULT

Polizist im Bundesstaat Jalisco

© APA/AFP/ULISES RUIZ / ULISES RUIZ

Chronik Welt
07/18/2020

Mindestens 23 Leichen in Massengrab in Mexiko entdeckt

Grab lag nur drei Blocks von Polizeiwache entfernt.

In Mexiko sind mindestens 23 Leichen in einem Massengrab entdeckt worden. Drei Tote seien bereits identifiziert worden, teilte die Staatsanwaltschaft des Bundesstaats Jalisco am Freitag mit. Die Leichen wurden bereits am Montag gefunden. Das Massengrab lag auf einem Grundstück zwischen zwei Häusern und nur drei Blocks von einer Polizeistation in El Salto, einem Vorort Guadalajaras, entfernt.

Seit dem Amtsantritt der derzeitigen Regierung im Dezember 2018 wurden nach Behördenangaben in Jalisco insgesamt 487 Leichen entdeckt - so viele wie in keinem anderen mexikanischen Bundesstaat. In Jalisco hat die Gewalt in den vergangenen fünf Jahren stark zugenommen. In dem Bundesstaat ist das mächtige Drogenkartell Jalisco Nueva Generación aktiv, das die USA als eine der gefährlichsten kriminellen Banden der Welt betrachten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.