Gasexplosion in Lagos

© APA/AFP/BENSON IBEABUCHI

Chronik Welt
03/16/2020

Mindestens 15 Tote bei Gasexplosion in Nigeria

Das Unglück wurde durch eine Kollision von einem Lkw mit gestapelten Gasflaschen ausgelöst.

Bei einer Gasexplosion in Nigeria sind mindestens 15 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden. Rund 50 Gebäude wurden am Sonntag in der Wirtschaftsmetropole Lagos durch die Detonation zerstört, wie ein Sprecher der Rettungsdienste mitteilte. Die Explosion löste ein Großfeuer aus, in dem auch zahlreiche Laster, Pkw und Motorräder verbrannten.

Nach Angaben des staatlichen Ölkonzerns NPCC wurde das Unglück von einem Lkw verursacht, der in einer Gasverbeitungsanlage in einen Stapel von Gasflaschen hineinfuhr. Durch die Explosion sei auch eine NPCC-Pipeline beschädigt worden. Explosionen von Tanklastern und Pipelines kommen in dem westafrikanischen Land häufig vor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.