© via REUTERS/TT NEWS AGENCY

Chronik Welt
08/03/2021

Mehrere Verletzte bei mutmaßlichen Schüssen in Schweden

Umstände noch unklar.

Bei mutmaßlichen Schüssen in einer südschwedischen Kleinstadt sind nach Polizeiangaben mehrere Menschen verletzt worden. Wie die zuständige Polizei am Dienstag mitteilte, berichteten mehrere Anrufer in den Nachmittagsstunden in der Stadt Kristianstad von lauten Knallgeräuschen im Stadtteil Näsby. Die alarmierten Beamten hätten an verschiedenen Orten Personen mit vermuteten Schussverletzungen angetroffen. Zur Schwere der Verletzungen konnte die Polizei zunächst nichts sagen.

Ein Polizeisprecher sagte der Zeitung "Aftonbladet", es handele sich um mindestens zwei mutmaßlich Verletzte. Die Umstände seien noch sehr unklar. Nach Polizeiangaben sind bereits am Montagabend mutmaßliche Schüsse in Kristianstad gefallen.

Kristianstad liegt knapp 100 Kilometer nordöstlich von Malmö. Schweden hat seit längerem mit Gewalttaten zwischen rivalisierenden Gangs zu kämpfen. Vor allem in den größeren Städten Stockholm, Göteborg und Malmö, aber auch an vielen anderen Orten des Landes ist es in den vergangenen Monaten und Jahren zu Schüssen und vorsätzlich herbeigeführten Explosionen gekommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.