BRITAIN-FRANCE-MIGRATION-POLITICS-RIGHTS

© APA/AFP/GLYN KIRK / GLYN KIRK

Chronik Welt
09/13/2020

Marokkanische Küstenwache stoppte Migranten mit Jet-Skis und Kajaks

Fast 170 Menschen auf dem Seeweg nach Spanien aufgegriffen.

Die marokkanische Küstenwache hat diese Woche 168 Migranten aufgegriffen, die mit kleinen Wasserfahrzeugen wie Jet-Skis oder Kajaks auf dem Weg nach Spanien waren. Wie die staatliche Nachrichtenagentur MAP am Samstag unter Berufung auf Militärangaben berichtete, wurden die Migranten, die aus südafrikanischen Ländern kamen, am Mittwoch und Donnerstag auf dem Mittelmeer gestoppt und nach einer medizinischen Versorgung zurück nach Marokko gebracht.

2.300 Tote im Mittelmeer im Jahr 2018

Marokko ist ein wichtiges Transitland für Migranten, die aus Afrika nach Europa gelangen wollen. Nach Angaben der EU-Grenzschutzbehörde Frontex ging die Zahl der Migranten auf der westlichen Mittelmeerroute seit Jahresbeginn aber um mehr als die Hälfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Bis August kamen demnach insgesamt 8.200 Migranten über den Seeweg nach Spanien. Fast drei Drittel von ihnen waren Algerier, gefolgt von Marokkanern.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Marokkanische Küstenwache stoppte Migranten mit Jet-Skis und Kajaks | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat