Chronik | Welt
03.12.2018

Mann schnitt Partnerin in Russland im Streit den Kopf ab

Der 43-Jährige soll daraufhin mit dem Kopf in der Hand durch die Kleinstadt Pereswet gelaufen sein.

Im Streit hat ein Mann in einer russischen Kleinstadt seiner Partnerin den Kopf abgeschnitten. Beide seien bei einem gemeinsamen Trinkabend am Wochenende heftig aneinandergeraten, sagte der Tatverdächtige bei einer Befragung einer Mitteilung der Polizei zufolge am Montag. Daraufhin soll er ein Messer gezückt und auf die 44 Jahre alte Frau eingestochen haben.

Medienberichten zufolge lief der Mann daraufhin mit dem Kopf in der Hand durch die Kleinstadt Pereswet nordöstlich von Moskau. In der Wohnung sei dann der Körper des Opfers gefunden worden. Der 43-Jährige sei nun in Polizeigewahrsam. Gegen ihn wird wegen Mordes ermittelt.