Symbolbild

© Getty Images/iStockphoto/Anette Linnea Rasmussen/iStockphoto

Chronik Welt
04/03/2019

Mann ließ sich Keuschheitsgürtel anlegen: Domina behielt Schlüssel

Deutschland: Die Frau ließ den 38-Jährigen auf einem Rastplatz stehen. Zwei Wochen später befreite ihn die Feuerwehr.

Es war eine verhängnisvolle Verabredung: Nachdem sich ein 38-Jähriger mit einer Domina auf einem Rastplatz in der Nähe von Hamburg traf und sich von ihr einen Keuschheitsgürtel anlegen ließ, fuhr die 25-Jährige samt Schlüssel weg. Zwei Wochen lang wartete der Mann bis er die Feuerwehr benachrichtigte, die in schließlich mit einer Flex aus seinem stählernen Korsett befreite, berichtet Welt

Mann ist untergetaucht

Der Mann gab an, immer wieder Kontakt zu der Domina aufgenommen zu haben, um den Schlüssel zu verlangen. Diese habe jedoch einen Geldbetrag dafür gefordert. Die Frau stellte den Sachverhalt gegenüber der Polizei anders da: So soll es Teil der Abmachung gewesen sein, dass sie den Schlüssel behielt. Als er sich jedoch eine andere Domina gesucht habe, habe sie sich geweigert, den Schlüssel herauszugeben.

Mittlerweile ist der Mann untergetaucht. Und auch zu einem Vernehmungstermin erschien er nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.