Trauer in Würzburg

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
06/28/2021

Lehrerin aus Brasilien warf sich vor Messerattentäter über ihr Kind

Neue Details zum islamistischen Drama von Würzburg: Eine junge Lehrerin und eine Pensionistin retteten Elfjährige.

Die Brasilianerin Christiane H. (49) war mit ihrer Tochter Akines (11) im Woolworth-Kaufhaus, als sie der Somalier Abdirahman J. (24) mit einem Messer attackierte. Die Deutschlehrerin warf sich schützend auf ihr Kind und begrub es unter sich, während mutmaßliche Dschihadist weiter auf beide einstach.

Eine 82-jährige Pensionistin zog den Täter daraufhin vom Kind weg und wurde selbst erstochen.

Mädchen jetzt alleine in Deutschland

Die kleine Akines lief daraufhin schreiend aus dem Kaufhaus, berichtet die Bild-Zeitung. Sie schrie: "Ich will noch nicht sterben." Das Mädchen wartet jetzt sehnsüchtig darauf, dass ihr Papa aus Brasilien nach Würzburg kommt. Sie weiß, dass ihre Mutter tot ist. Die Deutschlehrerin wollte einen Job an einer Würzburger Schule annehmen.

In einer bewegenden Trauerfeier wurde am Sonntag der Opfer gedacht: Fast alle waren Frauen, drei wurden ermordet, mehrere lebensgefährlich verletzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.