Famous tourist attraction - Acropolis of Lindos. Ancient architecture of Greece. Travel destinations of Rhodes island

© Getty Images/iStockphoto / frantic00/iStockphoto

Chronik Welt
06/22/2021

"Kurz, aber stark": Erdbeben erschütterte griechische Inseln

Zunächst gab es keine Berichte über Verletzte oder beschädigte Gebäude auf den beliebten Ferienzielen.

Ein Erdbeben der Stärke 5,9 hat in der Nacht auf Dienstag die südöstliche Ägäis erschüttert. Das Epizentrum lag nach Angaben des Seismologischen Zentrums Europa-Mittelmeer (EMSC) bei den griechischen Dodekanes-Inseln an der Grenze zur Türkei. Auf der EMSC-Website meldeten Betroffene, dass das Beben "kurz, aber stark" gewesen sei. Zunächst gab es keine Berichte über Verletzte oder beschädigte Gebäude.

Zur Dodekanes-Gruppe gehören auch die beliebten Ferieninseln Rhodos und Kos. Das Erdbeben habe sich in zwei Kilometern Tiefe ereignet, hieß es vom EMSC.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.