Chronik | Welt
31.07.2018

Klimaanlage in deutschem Bus kaputt: Zehn Kinder kollabierten

Vorfall in Reisebus bei Oldenburg. Elf- und Zwölfjährige mussten ins Krankenhaus.

In einem Reisebus, der bei Oldenburg in Deutschland auf der Autobahn unterwegs war, ist die Klimaanlage ausgefallen, zehn Kinder kollabierten. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden, berichtete ein Sprecher der Feuerwehr Oldenburg am Dienstag. Bei den Verletzten handelt es sich um Elf- und Zwölfjährige, die einen Tagesausflug in einen Vergnügungspark unternahmen.

Die Reisegruppe mit mehr als 120 Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 16 Jahren war am Montagabend in der Nähe von Wildeshausen unterwegs, als in dem Bus die Klimaanlage ausfiel. Der Reisebus musste daraufhin auf einem Rastplatz anhalten, die Feuerwehr wurde alarmiert. Rund 60 Einsatzkräfte seien mit etwa 25 Fahrzeugen an dem Großeinsatz beteiligt gewesen, sagte der Sprecher. 126 Menschen wurden betreut.

Nach Angaben der Polizei vom Montag hatten zunächst etwa 20 Insassen aufgrund der Hitze mit Kreislaufproblemen zu kämpfen. Die alarmierten Rettungskräfte brachten dann zehn in ein Krankenhaus nach Oldenburg. Laut Feuerwehr war die Gruppe mit einem Doppeldeckerbus und zwei Transportern auf dem Rückweg von einem Tagesausflug in ein Zeltlager.