Chronik | Welt
30.08.2018

Kirchendach im Zentrum von Rom großteils eingestürzt

Dabei wurde nach ersten Informationen niemand verletzt. Zum Zeitpunkt des Einsturzes war das Gebäude geschlossen.

Mitten im historischen Zentrum von Rom ist das Dach einer Kirche zum großen Teil eingestürzt. Dabei wurde nach ersten Informationen niemand verletzt, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte. Die Chiesa di San Giuseppe dei Falegnami liegt am Forum Romanum und am Kapitol-Hügel, die zu den größten Touristenmagneten der italienischen Hauptstadt gehören.

Sie liegt über dem Mamertinischen Kerker, in dem die Apostel Petrus und Paulus in Haft gewesen sein sollen. Der Kerker sei durch den Einsturz am Donnerstag beschädigt worden, zitierte die Nachrichtenagentur Ansa die Feuerwehr.

Kirche war geschlossen

Zum Zeitpunkt des Einsturzes am Nachmittag sei die historische Kirche, in der vor allem Hochzeiten gefeiert werden, geschlossen gewesen, berichteten lokale Medien. Auf einem Video der Zeitung "La Repubblica" ist zu sehen, wie einige Menschen vor der Kirche verschreckt davonlaufen, als das Dach einstürzt. "Via via" ("weg weg"), rufen Polizisten.

Die Kirche stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Mamertinische Kerker - auch Carcere Tullianum - gehört zu den wichtigsten Gebäuden der Geschichte Roms, schreibt das Kulturministerium. Er kann nur mit Voranmeldung besichtigt werden.