Das fragliche Schaf war bisher für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

© trademe.co.nz: celtickiwi29

Chronik Welt
04/10/2019

"Kaum gebraucht": Neuseeländer verkauft Schaf mit Sessel als Rasenmäher

"Ganzjahresmodell mit Hinter-Düngung" - Klingt doch nach einem verlockenden Angebot, für zwölftausend Dollar.

Der Frühling steht vor der Tür und so mancher Gartenbesitzer denkt bald darüber nach, mal wieder den gut gepflegten Rasen zu mähen.

Apropos Mäh: Eine ungewöhnliche Versteigerung im Internet sorgt für Belustigung in Neuseeland. Auf der Auktions-Plattform TradeMe bietet ein Unbekannter ein Schaf mit aufgesetztem Sessel als "Sitz-Rasenmäher" an ("kaum gebraucht, guter Zustand"). Das Foto dazu zeigt ein eher verständnislos dreinblickendes Schaf mit einer Art Kindersessel auf dem Rücken.

Das Eingangsgebot liegt bei 12.000 Neuseeland-Dollar (etwa 7.200 Euro). Bis Mittwochabend (Ortszeit) war allerdings noch niemand bereit, so viel Geld zu zahlen. Über den Anbieter (Pseudonym: Celtickiwi29) ist nur bekannt, dass er aus Christchurch kommt.

"Ganzjahresmodell mit Hinter-Düngung"

Inzwischen gingen eine ganze Reihe Fragen ein, die auch alle beantwortet wurden. Das Schaf wird darin als "Ganzjahresmodell mit automatischem Grasfänger und eingebauter Hinter-Düngung" gelobt.

Die Auktion läuft noch bis Sonntag. Mehr als tausend Leute haben sich angemeldet, um den weiteren Verlauf zu verfolgen. Das Tier müsste vom Käufer übrigens abgeholt werden, geliefert wird leider nicht.

In Neuseeland - einem Land mit nicht einmal fünf Millionen Einwohnern - gibt es mehr als 27 Millionen Schafe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.