Chronik | Welt
06.07.2018

Japan: Aum-Sektenchef wegen U-Bahn-Anschlags 1995 hingerichtet

13 Menschen starben damals, 6.000 wurden bei Saringas-Anschlag auf die Tokioter U-Bahn verletzt.

Der für den tödlichen Saringas-Anschlag auf die Tokioter U-Bahn 1995 verantwortliche Gründer der Endzeitsekte "Aum Shinrikyo", Shoko Asahara, ist in Japan hingerichtet worden. Das berichteten japanische Medien am Freitagmorgen (Ortszeit).

Am 20. März 1995 hatten Mitglieder der Sekte zur Zeit des morgendlichen Berufsverkehrs in mehreren Zügen Plastiksackerl mit Sarin aufgestochen und das tödliche Nervengas freigesetzt. 13 Menschen starben, mehr als 6.000 wurden verletzt.