Italien kämpft wieder mit steigenden Zahlen bei Corona-Toten

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
05/11/2020

Italien: Starkes Erdbeben riss Menschen aus dem Schlaf

Vor allem in höheren Stockwerken wurde der Erdstoß klar gespürt. Einige verängstigte Menschen liefen auf die Straße.

Ungemütliche Erschütterungen zu früher Stunde: Ein starkes Erdbeben ist am Montag gegen 05:00 Uhr in Rom gemeldet worden. Das Erdbeben, das sich zeitgleich mit einem starken Gewitter ereignete, riss viele Bürger aus dem Schlaf. Vor allem in höheren Stockwerken wurde der Erdstoß klar gespürt. Einige verängstigte Menschen liefen auf die Straße.

Die Feuerwehr wurde dann von Anrufen überflutet. Laut dem italienischen Institut für Erdbeben und Vulkanologie (INGV) lag die Stärke des Erdbebens zwischen 3.2 und 3.3 auf der Richterskala.

Das Epizentrum des Erdbebens befand sich in der Gemeinde Fontenuova, circa 20 Kilometer nördlich von der italienischen Hauptstadt entfernt. Der Erdstoß ereignete sich in einer Tiefe von elf Kilometern. Berichte über Schäden gab es vorerst nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.