Chronik | Welt
03/14/2019

Israel: Flüchtling gewinnt im Lotto Millionen

Der Mann aus Eritrea war völlig sprachlos und umarmte die Angestellten des Kiosk.

Ein Flüchtling aus Eritrea kann sich in Israel über einen Lotto-Millionengewinn freuen. Das israelische Fernsehen berichtete am Donnerstag, der Mann habe in einem Kiosk im Süden von Tel Aviv ein Rubbellos gekauft - das Gewinnfeld zeigte eine Million Schekel, umgerechnet rund 250 000 Euro. "Er war völlig sprachlos", erzählte der Verkäufer Michael Galilov dem Sender Keschet. "Wir waren alle geschockt." Auf Videobildern war zu sehen, wie der Glückspilz die Angestellten umarmte.

Israel hat Pläne zur Abschiebung von knapp 40.000 afrikanischen Flüchtlingen im vergangenen Jahr vorerst auf Eis gelegt. Das Land stuft die Afrikaner, von denen die meisten aus dem Sudan und Eritrea stammen, als illegale Einwanderer ein. Asylanträge wurden nur in Ausnahmefällen gebilligt.