FILES-US-ENTERTAINMENT-FILM-CRIME

© APA/AFP/APU GOMES / APU GOMES

Chronik Welt
02/02/2021

"HOLLYBOOB" über L.A.: Manipulation am Hollywood-Zeichen

Fünf Männer und eine Frau wollten mit Buchstabenänderung Aufmerksamkeit für Thema Brustkrebs erzeugen. Sie wurden festgenommen.

Eines der bekanntesten Wahrzeichen von Los Angeles, der "HOLLYWOOD"-Schriftzug in den Bergen über der Filmmetropole, ist kurzzeitig zu "HOLLYBOOB" geworden. Unbekannte drangen am Montag (Ortszeit) in dem steilen Gelände bis zu dem großen Schriftzug vor und verwandelten mit Planen den Buchstaben W in ein B und das D am Ende in ein weiteres B, wie Fotos zeigen. "Boob" ist das englische Wort für Brust.

Sechs Personen seien festgenommen worden, teilte Polizei-Captain Steve Lurie auf Twitter mit. Sie müssen sich wegen unerlaubten Betretens eines Privatgrundstücks verantworten. Die Gruppe, fünf Männern und eine Frau, sei bei der Aktion rasch von Beamten gesichtet und dann festgenommen worden, berichtete die Los Angeles Times. Laut der Polizei habe die Gruppe erklärt, sie habe mit dem Buchstaben-Stunt Aufmerksamkeit für das Thema Brustkrebs erzeugen wollen.

Der Schriftzug "HOLLYWOODLAND" wurde 1923 von einer Maklerfirma für Grundstücke als Werbegag in den damals unbewohnten Hügeln aufgestellt. In den späten 1940er Jahren wurde die Konstruktion saniert, in dieser Zeit wurden die letzten vier Buchstaben abmontiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.