Cars and trucks are wedged together after a morning crash on the ice covered I-35 in Fort Worth

┬ę via REUTERS / NBC5

Chronik Welt
02/11/2021

Tote bei Massenkarambolage in Texas nach gefrorenem Regen

Mitten im Morgenverkehr: Die Unfallzone erstreckte sich auf 2,5 Kilometer, mehr als 100 Fahrzeuge waren involviert.

Bei einer Massenkarambolage mit mehr als 100 Fahrzeugen auf einer Autobahn in Texas sind mindestens f├╝nf Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei der Stadt Fort Worth sprach am Donnerstag zwischenzeitlich von mindestens f├╝nf Toten. Die Feuerwehr berichtete zuvor, dass bei den Zusammenst├Â├čen mehrere Personen in ihren Fahrzeugen eingeschlossen worden seien.

Der Lokalsender WFAA berichtete, die Unfallzone erstrecke sich ├╝ber rund 2,5 Kilometer. Auf Bildern von Augenzeugen waren zahlreiche ineinander gequetschte Autos und auch gro├če Lastwagen zu sehen. Einige Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls aufeinander geschoben.

Im Internet waren etliche Videos von dem schweren Unfall zu finden. User riefen andere zur Vorsicht auf den Stra├čen auf.

Dutzende Eingeschlossene

Rettungskr├Ąfte hatten laut Medienberichten zum Teil Probleme, sich durch die Tr├╝mmer zu den Eingeschlossenen durchzuk├Ąmpfen. Sie waren besorgt, dass ihnen nach Stunden bei Minus-Temperaturen Unterk├╝hlung drohe. F├╝r Familien wurde ein Sammelzentrum in der N├Ąhe eingerichtet. Medienberichten zufolge waren 14 Ambulanzen im Einsatz.

Die Massenkarambolage ereignete sich im morgendlichen Berufsverkehr gegen 6.00 Uhr. Ausl├Âser waren ├╝berfrierender Regen und Schnee. Die Polizei rief Fahrer zur Vorsicht angesichts weiterhin gef├Ąhrlicher Wetterbedingungen auf. Durch den Unfall staute sich der Verkehr auf einer L├Ąnge von mehr als zw├Âlf Kilometern auf.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare