Chronik | Welt
22.08.2018

Frauenministerin radelte mit Wehen in Klinik und brachte Sohn zur Welt

Nach Premierministerin Jacinda Ardern ist Julie Anne Genter die zweite Frau in Neuseelands Regierung, die im Amt Mutter wurde.

Die neuseeländische Frauenministerin Julie Anne Genter hat ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Die 38-Jährige gab über ihr Instagram-Konto bekannt, dass sie seit Dienstagabend einen Sohn hat: gesund und 4,3 Kilogramm schwer. Die Grünen-Politikerin hatte für Aufsehen gesorgt, weil sie am Sonntag mit dem Fahrrad in die Klinik radelte, als die Wehen einsetzten.

Bis zur Geburt dauerte es dann allerdings doch noch zwei Tage. Nach Premierministerin Jacinda Ardern ist Genter die zweite Frau in Neuseelands Regierung, die im Amt Mutter wurde. Ardern hatte im Juni eine Tochter namens Neve geboren. Ihre Frauenministerin will nun sechs Wochen zuhause bleiben, bevor sie ins Büro zurückkehrt. Um das Kind soll sich dann vor allem ihr Partner kümmern.