(Symbolbild)

© David Ebener/dpa

Chronik Welt
05/02/2019

Falsche Adresse: Australisches Paar bekam 20 Kilo Crystal Meth geliefert

Post lieferte Drogen im Wert von 6,2 Millionen Dollar.

Aus Versehen hat ein älteres australisches Paar ein Paket mit 20 Kilogramm Drogen nach Hause geliefert bekommen. Das Paar aus der Gemeinde Werribee, einem Vorort von Australiens zweitgrößter Stadt Melbourne, erhielt das Päckchen am Mittwoch mit der üblichen Post, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Beim Auspacken stellten die beiden fest, dass sich darin zahlreiche Beutel mit einem weißen Pulver befanden: etwa 20 Kilo der synthetischen Droge Crystal Meth im Wert von umgerechnet etwa 6,2 Millionen Euro. Grund für die Verwechslung war offenbar eine falsche Adresse.

Die Polizei nahm kurz darauf in Bundoora, einem anderen Vorort von Melbourne, einen 21 Jahre alten Mann fest. Bei ihm wurden 20 weitere Kilogramm Crystal Meth - eigentlicher Name Methamphetamin, bekannt auch als Ice oder Meth - beschlagnahmt. Werribee und Bundoora liegen etwa 60 Kilometer voneinander entfernt. Der Mann sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.