Chronik | Welt
31.08.2018

"Emergency Room"-Schauspielerin von Polizisten erschossen

Vanessa Marquez, die 1994 bis 1997 in der TV-Serie mitspielte, zielte mit einer Spielzeugpistole auf Beamte.

Die frühere TV-Schauspielerin Vanessa Marquez, die in der Serie "Emergency Room - Die Notaufnahme" mitspielte, ist bei einem Polizeieinsatz in Kalifornien tödlich verletzt worden. Wie das Sheriffbüro von Los Angeles am Freitag bekanntgab, kam die 49-Jährige am Donnerstag bei einem Vorfall in South Pasadena ums Leben.

Der "Los Angeles Times" zufolge hatte der Vermieter der Schauspielerin die Polizei gerufen, um den Gesundheitszustand von Marquez zu prüfen. Sie habe einen Krampfanfall erlitten, teilte der Polizist Joe Mendoza der Zeitung mit. Während eines 90-minütigen Gesprächs mit Beamten und Betreuern sei Marquez "unkooperativ" gewesen, habe Hilfe abgelehnt und schließlich einen Gegenstand, der wie eine Waffe aussah, ergriffen und damit auf die Beamten gezielt.

Bedrohung war Spielzeugwaffe

Mendoza zufolge gaben die Polizisten daraufhin Schüsse ab. Die vermeintliche Waffe entpuppte sich später als Spielzeugpistole. Der Vorfall werde untersucht, hieß es.

In der Rolle der Krankenschwester Wendy Goldman war Marquez von 1994 bis 1997 in der beliebten Krankenhaus-Serie zu sehen.