Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Welt
03/22/2019

Elf Festnahmen bei Antiterrorrazzia im Rhein-Main-Gebiet

Festgenommene sollen Anschlag verabredet haben.

Bei einer Antiterrorrazzia in den deutschen Bundesländern Hessen und Rheinland-Pfalz haben Beamte des hessischen Landeskriminalamts am Freitag elf Verdächtige festgenommen. Bei den Hauptbeschuldigten handelt es sich um einen 21-Jährigen aus Offenbach und zwei 31-jährige Brüder aus Wiesbaden, wie die Staatsanwaltschaft in Frankfurt am Main weiter mitteilte.

Nach bisherigen Erkenntnissen sollen die Verdächtigen gemeinsam verabredet haben, einen "islamistisch-terroristisch motivierten Anschlag" zu verüben und dabei so viele "Ungläubige" wie möglich zu töten.