Chronik | Welt
02.08.2018

Drei Bergsteiger am Mont-Blanc tödlich verunglückt

Tödlicher Unfall ereignete sich auf 3.600 Meter Höhe.

Drei Bergsteiger sind im Mont-Blanc-Massiv in der französischen Region Savoyen tödlich verunglückt. Der Unfall habe sich in der Gegend der Berggipfel Domes de Miage auf etwa 3.600 Meter Höhe ereignet. Das bestätigte die Polizei am Donnerstag. Wie der Sender France Bleu Savoie berichtete, könnten die Bergsteiger der Gruppe abgestürzt sein. Der Herkunft der Unfallopfer blieb zunächst offen.