Soccer resumes in Mexico amid coronavirus pandemic

© EPA / Francisco Guasco

Chronik Welt
07/05/2020

WHO verzeichnet neuen Rekord bei weltweiten Neuinfektionen

212.326 Fälle wurden innerhalb eines Tages bestätigt. Mehr als die Hälfte davon in den Staaten Nord-, MIttel- und Südamerikas.

Die Zahl der globalen Neuinfektionen ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO auf ein Rekordhoch gestiegen. Mit 212.326 liege die Zahl so hoch wie nie zuvor an einem Tag, teilt die Organisation mit. Davon entfallen knapp 130.000 auf die WHO-Region "Americas", zu der 35 Staaten in Nord-, Mittel- und Südamerika inklusive den USA gehören.

In Europa gab es demnach zuletzt knapp 20.000 neue Fälle. Insgesamt liegt die Zahl der Infizierten nach WHO-Zählung damit weltweit bei rund 10,9 Millionen. Die Zahl der Toten steigt um 5.134 auf 523.011. Auch hier liegt die Region Americas mit rund 259.000 vorn, in Europa gab es knapp 200.000.

USA bleibt bei mehr als 50.000 Neuinfektionen

In den USA blieb die Zahl der Neuinfektionen weiterhin über 50.000. Wie das US-Zentrum für Seuchenkontrolle mitteilte, gab es am Samstag 52.492 neue Fälle, das ist nur unwesentlich weniger als am Freitag (53.301) und Donnerstag (54.357). Insgesamt sind in den USA damit bereits 2,785 Millionen Coronavirus-Infektionen bestätigt worden. Die Zahl der an Covid-19 Verstorbenen stieg um 749 auf 129.297.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.