© APA/AFP/GETTY IMAGES/STEPHEN BRASHEAR

Chronik Welt
01/25/2020

Boeing 777X absolviert Jungfernflug

Der krisengeschüttelte Boeing-Konzern bringt den größten zweistrahligen Jet auf den Markt.

Das neue Langstreckenflugzeug aus dem Boeing-Konzern, die 777X, hat heute seinen Jungfernflug absolviert. Kurz nach 10 Uhr Ortszeit hob die Maschine in Seattle ab, nachdem der Flug wegen zu starker Winde diese Woche bereits zweimal verschoben werden musste.

Die 777X kommt in zwei Versionen, als 777-8 und 777-9. Die größere Variante kann dabei bis zu 426 Passagiere befördern, die 777-8 384. In punkto Reichweite kommt die 8 auf über 16.000 Kilometer, die 9 auf 13.500 Kilometer.

Die 777X ist laut Boeing das größte und zugleich effizienteste zweistrahlige Flugzeug weltweit. Dank neuer Aerodynamik und fortschrittlichen Triebwerken soll die 777X die Konkurrenz in Sachen Verbrauch und Emissionen um 10 Prozent unterbieten.

Die Kabine ist vom 787 Dreamliner inspiriert und bietet den Passagieren mehr Platz, größere Fenster und ein neues Lichtsystem. Unter anderem hat auch schon die Lufthansa Flugzeuge des Typs 777X bestellt. 2021 sollen die ersten Maschinen an die Fluglinie Emirates ausgeliefert werden.

Zuletzt war Boeing durch das Flugverbot für die 737 MAX in die Schlagzeilen geraten. Zuletzt gab es Gerüchte, dass dieses Flugverbot noch vor Mitte des Jahres aufgehoben werden könnte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.