© EPA/JIM LO SCALZO

Chronik Welt
07/30/2022

Biden wieder positiv auf COVID-19 getestet

Weißes Haus: Präsident fühlt sich "ziemlich gut", obwohl ein Antigen-Test schon wieder positiv ausgefallen ist.

US-Präsident Joe Biden ist erneut positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Der Test am Samstagmorgen habe angeschlagen, teilte Bidens Arzt Kevin O'Connor mit. Der 79-Jährige habe aber keine Krankheitssymptome und es gehe ihm gut. Es wird angenommen, dass sein positiver Test wie bei einigen anderen COVID-Patienten eine "Rebound"-Positivität ist, sagte O'Connor. Biden werde sich nun wieder isolieren.

Auf Twitter zeigt sich der US-Präsident zuversichtlich: „Leute, heute wurde ich wieder positiv auf Covid getestet. Das passiert bei einer kleinen Minderheit von Leuten. Ich habe keine Symptome, aber ich werde mich zur Sicherheit aller um mich herum isolieren." Er arbeite aber weiter und werde bald wieder zurück sein.

Biden war bereits vor neun Tagen positiv getestet worden. Damals hatte es geheißen, er habe sehr leichte Symptome. Biden leide unter anderem an Müdigkeit und gelegentlichem trockenen Husten und habe mit der Einnahme des antiviralen Mittels Paxlovid begonnen.

Der US-Präsident ist den Angaben zufolge vollständig geimpft und seine Impfung ist zweimal aufgefrischt worden. In Übereinstimmung mit den Gesundheitsvorschriften bei Covid-Fällen hatte er sich im Weißen Haus isoliert und seine Amtsgeschäfte fortgeführt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare