© via REUTERS/VIGILI DEL FUOCO

Chronik Welt
05/26/2021

Rom: Zwei Autos versinken in sechs Meter tiefem Loch

Ersten Berichten zufolge könnte ein Wasserschaden den Einsturz verursacht haben.

Auf der Via Zenodossio in Rom sind zwei Autos in einem plötzlich entstandenen Loch im Asphalt versunken. Wie italienische Medien berichten, fand die Polizei am Dienstagvormittag einen Mercedes und einen Smart in dem etwa sechs Meter tiefen und zwölf Meter langen Loch.

Laut ersten Berichten könnte ein Wasserschaden in einer Garage den Einsturz verursacht haben. Die Feuerwehr ging vorerst nicht davon aus, dass es statische Probleme für die anliegenden Wohnhäuser geben könnte. 

Die Straße, die rund sieben Kilometer östlich des Kolosseums liegt, wurde großflächig abgesperrt.

In Rom befinden sich zahlreiche Straßen in schlechtem Zustand, der Asphalt sinkt immer wieder ein. Auch die städtischen Wasserleitungen bereiten Probleme, Anwohner beklagen fehlende Reparaturen und mangelhafte Wartung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.