© APA/AFP/JOEL MERINO

Chronik Welt
05/11/2018

92-Jährige durch herabstürzenden Kaktus getötet

Der Kaktus der Art Wolfsmilch war besonders groß. Vier weitere Menschen in Monaco verletzt.

Durch einen herabstürzenden Riesen-Kaktus ist eine 92-Jährige im Fürstentum Monaco getötet worden. Die Seniorin starb in der Nacht auf Freitag im Krankenhaus, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Vier weitere Passanten wurden durch die besonders große Pflanze verletzt.

Der Kaktus der Art Wolfsmilch stürzte auf die 92-Jährige, als diese in der Nähe des Casinos entlang ging. Die Frau stammte aus der Region nördlich von Cannes und war nach Angaben der Zeitung "Nice-Matin" in Monaco zu Besuch. Der Kaktus riss bei seinem Sturz von einem Hang offenbar auch Steine und einen Baum in die Tiefe, wie auf einem Foto zu sehen ist.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung seien im Gang, sagte der stellvertretende Staatsanwalt Herve Poinot. Für die Pflege des Geländes ist eine private Gesellschaft zuständig. Sie betreibt auch die größten Hotels und Spielcasinos des Fürstentums.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.