Chronik Welt
02/12/2020

5,2 Millionen Zigaretten aus Berliner Hauptzollamt gestohlen

Diebstahl wurde bereits im Jänner entdeckt. Der Steuerschaden beträgt eine Million Euro.

Aus dem Berliner Hauptzollamt sind rund 5,2 Millionen unversteuerte Zigaretten gestohlen worden. Der Diebstahl sei bereits am 26. Jänner entdeckt worden, sagte ein Sprecher des Zollamts am Mittwoch. Es handle sich um 26.000 Stangen, die als beschlagnahmte Gegenstände vom Zollamt gelagert wurden. Außerdem wurde demnach eine große Menge unversteuerten Shishatabaks gestohlen.

Das Diebesgut war zuvor illegal eingeführt worden - dabei entstand ein Steuerschaden von mehr als einer Million Euro, wie der Sprecher sagte. Aufgrund der bereits „gut angelaufenen Ermittlungen des Fahndungsamts“ wollte der Zollsprecher keine weiteren Angaben zu den Hintergründen machen. Festnahmen gab es demnach noch keine.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.