Symbolbild

 

© APA/AFP/BRYAN R. SMITH

Chronik Welt
10/17/2021

13-Jähriger in Alabama zu Hause durch Fenster erschossen

In Italien ist am selben Wochenende ein 15-jähriges Mädchen von ihrem Bruder durch einen Gewehrschuss getötet worden.

Ein 13-Jähriger ist im US-Bundesstaat Alabama durch das Fenster seines Zimmer erschossen worden. Der Bursche starb noch am Ort, wie die zuständige Polizei der Stadt Tuscaloosa am Wochenende mitteilte. Er gehe nicht von einem Unfall aus, sagte Ermittler Marty Sellers einem örtlichen Fernsehsender. Wahrscheinlich sei aber nicht das Kind Ziel der Attacke gewesen.

Vor dem Haus der Familie seien nach der Tat am Freitagabend zahlreiche Patronenhülsen gefunden worden. Es gebe einige mögliche Verdächtige, so Sellers. Man benötige nun aber vor allem die Hilfe von Zeugen.

15-jähriges Mädchen in Italien erschossen

In Italien ist ebenso am Wochenende ein 15 Jahre altes Mädchen in Norditalien von seinem Bruder durch einen Gewehrschuss tödlich verletzt worden. Der Vorfall habe sich am Samstagnachmittag in San Felice del Benaco, einer Gemeinde am Westufer des Gardasees ereignet, bestätigten die Carabinieri in Brescia am Sonntag. Medienberichten zufolge betätigte der 13-Jährige die Waffe aus Versehen.

Zunächst sei der Verdacht auf den Vater gefallen. Dieser sagte jedoch in der Nacht zu Sonntag aus, dass der Bub geschossen habe, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Sonntag berichtete. Der Bursche ist demnach nicht schuldfähig. Gegen den Vater werde wegen unterlassener Aufsicht seiner Waffen ermittelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.