Überregulierung oder Jugendschutz?

© dpa/Martin Gerten

Chronik Österreich
12/29/2019

Zwei Personen bei Terrassenbrand in der Steiermark verletzt

Glosende Zigarettenglut als Auslöser vermutet. Starker Wind dürfte Asche auf Couch geweht haben, die begann zu brennen.

Bei einem Terrassenbrand in Trautmannsdorf (Bezirk Südoststeiermark) sind am Samstagabend zwei Personen verletzt worden. Der 23-jährige Mieter der Wohnung, zu der die Terrasse gehört, bemerkte das Feuer gegen 20.45 Uhr und versuchte, es mit einem Feuerlöscher in den Griff zu bekommen, was ihm aber nicht gelang, teilte die Polizei mit.

50 Feuerwehrleute standen im Einsatz, sie schafften es, das sich rasch ausbreitende Feuer zu löschen, bevor es auf den Innenraum der Wohnung übergriff. Der Wohnungsmieter und seine ebenfalls 23-jährige Lebensgefährtin wurden in das Landeskrankenhaus Feldbach eingeliefert, wo die Frau stationär aufgenommen und ihr Partner ambulant behandelt wurde.

Die Polizei vermutet, dass eine schlecht ausgedämpfte Zigarette in einem Aschenbecher auf der Terrasse das Feuer ausgelöst hat. Der starke Wind dürfte glosende Aschenreste oder den Zigarettenstummel auf eine im Freien stehende Couch geweht haben, die dann zu brennen begann. Die Höhe des Sachschadens stand vorerst nicht fest.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.