APA6955266 - 20022012 - ST. CHRISTOPH - ÖSTERREICH: ZU APA 133 CI - THEMENBILD - Illustration zum Thema "Lawinen, Lawinengefahr": Ein Lawinenwarnschild mit der Aufschrift "Lawinengefahr", aufgenommen am 14.03.2005 in St. Christoph, Arlberg (ARCHIVBILD). Die Risikobereitschaft der Skifahrer, im freien Gelände ihre Spuren zu ziehen, hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. APA-FOTO: BARBARA GINDL

© APA/BARBARA GINDL

Unglück
03/26/2013

Zwei Osttiroler sterben bei Lawinenabgang

Auf einer eigentlich ungefährlich Route wurden am Dienstag sechs Wintersportler verschüttet.

Nur noch tot konnten am Dienstag zwei Männer geborgen werden, die von einer Lawine im Südtiroler Madritschtal verschüttet worden sind. Sie waren Teil einer sechsköpfigen Gruppe aus Sillian in Osttirol.

Das Unglück ereignete sich gegen 12 Uhr unweit der Zufallhütte, auf der die Österreicher übernachtet hatten. Die Wintersportler befanden sich gerade im Aufstieg zum Madritschjoch als sich eine Lawine löste und die Gruppe unter sich begrub. Einer der Verschütteten konnte sich befreien und Hilfe rufen.

Eine Person wurde mit mittelschweren Verletzungen geborgen. Für zwei weitere Unfallopfer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Es soll sich um zwei Männer aus Sillian im Alter von 62 und 51 Jahren handeln. Der Rest der Gruppe blieb unverletzt.

Unfall auf leichter Route

Laut Roman Eberhöfer von der Bergrettung Martell, der den Einsatz leitete, hatten die Osttiroler großes Pech. „Sie haben eigentlich eine sehr leichte und nicht besonders gefährliche Route gewählt.“ Auch die Lawinengefahr war nicht hoch. „Aber 100-prozentige Sicherheit gibt es eben nicht“, so Eberhöfer. Der Rettungseinsatz sei aufgrund schlechter Sichtbedingungen, die auch den Start von Hubschraubern verhinderten, schwierig gewesen. Retter und Opfer erreichten erst in den Abendstunden das Tal.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.