© APA/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Chronik Österreich
03/18/2019

Wintereinbruch in Kärnten führt zu Chaos auf Straßen

Nach Unfall musste sogar die A10 gesperrt werden.

Der angekündigte Wintereinbruch hat in Kärnten zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen geführt. Bis in höhere Tallagen fiel Schnee, auf vielen Bergstraßen galt Kettenpflicht. Die Drautalstraße bei Greifenburg war nach einem Unfall ebenso gesperrt wie die Tauernautobahn A10 beim Oswaldibergtunnel in Villach.

Schneeketten waren nach Angaben der Polizei unter anderem am Loiblpass vorgeschrieben, ebenso am Nassfeld, Katschberg, auf der Turracher Höhe und auf der Straße auf den Falkert. Laut den Prognosen der Meteorologen sollten die Schneefälle bis gegen Mittag nachlassen. Auf den Bergen wurde mit 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee gerechnet, am ergiebigsten dürfte der Niederschlag in den Karnischen Alpen und Karawanken ausfallen.