++ THEMENBILD ++ POLIZEI / NOTRUF / SICHERHEIT / EINSATZKRÄFTE / EXEKUTIVE

© APA/LUKAS HUTER / LUKAS HUTER

Chronik Österreich
12/25/2021

Wiener hing nach Ausweichmanöver auf Leitschiene

Fahrer wollte Hirsch ausweichen. 40-Jähriger musste aus Fahrzeug befreit werden.

Ein Wildtier hat am Heiligen Abend auf der Mölltal Bundesstraße (B106) einen Verkehrsunfall ausgelöst. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, kam ein Wiener gegen 17.00 Uhr von der Straße ab, nachdem er versucht hatte, einem die Fahrbahn querenden Hirschtier auszuweichen. Der 40-Jährige prallte mit seinem Pkw gegen den Beginn einer Leitschiene und kam erst quer auf dieser hängend zu Stillstand.

Durch den Anprall wurde der Wagen so schwer beschädigt, dass der Mann nicht mehr selbstständig aussteigen konnte. Er wurde aus dem Fahrzeug befreit und anschließend mit unbestimmten Verletzungen ins Krankenhaus in Spittal a. d. Drau gebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.