Flaches Inntal und Berge liegen in Kufstein, einem von drei Verleihstandorten, nahe beieinander

© TVB Kufsteinerland/Lolin

Verleihsystem
04/28/2021

Wie Tirol Bike-Urlauber mit neuem Verleihsystem auf Schiene bringen will

An vorerst drei Standorten in Bahnhofsnähe können Mountain- und E-Bikes ausgeliehen werden. Ein Pilotprojekt für ganz Österreich

Der Transport von Gepäck und Sportausrüstung gilt als einer der größten Hemmschuhe bei Tirol-Urlaubern, um bei der Anreise vom Auto auf die Bahn umzusatteln.

Ein dichtes Netz an Skiverleihen, das sich großer Nachfrage erfreut, hat dieses Problem im Winter bereits entschärft. Mit einem neuen Rad-Verleihsystem soll nun in Tirol auch Bike-Urlaubern das Zugfahren schmackhaft gemacht werden.

ÖBB und Verkehrsverbund Tirol (VVT) kooperieren beim Pilotprojekt „Bike Tirol“, das ab 2022 in ganz Tirol und auch in anderen Bundesländern ausgerollt werden soll, mit dem lokalen Radhändler „Inn-Bike“.

Start mit drei Standorten

An vorerst drei Standorten – bei den Bahnhöfen in Kufstein und Wörgl im Tiroler Unterland sowie an jenem von Matrei am Brenner – stehen in Bike-Lounges Mountainbikes mit und ohne E-Antrieb bereit. Das Ausleihen funktioniert vollautomatisch mit einer App.

Eine Parallele zum Vorteil des Skiverleihs: „Die Sportler kriegen ein Toprad, das immer frisch gewartet ist“, schwärmt Verkehrslandesrätin Ingrid Felipe (Grüne) nach der Vorstellung des Modells am Mittwoch.

In dem sieht sie „ein weiteres Puzzleteil, wenn es darum geht, dass man auch gut vor Ort unterwegs sein kann, wenn man mit dem Zug kommt“. Das gelte auch für die Einheimischen.

Freizeitverhalten

Die Tiroler gelten als umtriebige Freizeitsportler zu allen Jahreszeiten. Bei der Fahrt zu den Ausgangspunkten für die jeweiligen Aktivitäten und Touren setzt aber auch das Gros der Tiroler auf das Auto. Naturliebe hin oder her. „Man kann jetzt zum Beispiel mit dem Zug von Innsbruck nach Kufstein fahren, eine große Runde drehen und dann wieder mit dem Zug heimfahren“, sagt Felipe.

Für sie ist auch denkbar, dass die Verleihstationen künftig in gut an den öffentlich Verkehr angebundenen Tourismusorten aufgestellt werden. Die Tiroler Wintersportorte haben längst die Biker als interessante Zielgruppe für die Sommersaison entdeckt. Die Tirol Werbung setzt heuer beim Buhlen um Gäste auf drei Themen: Klettern, Wandern und eben Radfahren in allen Facetten.

Drei von zehn biken

„Das ist ein maßgeblicher Teil unserer Sommerkampagne“, sagt Florian Neuner von der Tirol Werbung. Drei von zehn Gästen würden zumindest einmal im Urlaub Radfahren gehen.

Felipe sieht in dem Verleihsystem auch einen sozialen Aspekt. „Nicht jeder kann sich ein E-Bike um 3.500 Euro leisten“, sagt sie.

Der Tagestarif für ein Leih-E-Bike beträgt 44,90 Euro (+3,90 Euro Versicherung). Die Räder ohne Elektroantrieb kosten 35,90 Euro pro Kalendertag. Am Wochenende startet „Bike Tirol“.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.