Prozess um Schadenersatz

© APA/Robert Parigger

Chronik Österreich
08/13/2019

Versuchter Polizisten-Mord: Zwölf Jahre Haft für Steirer

Der Verteidiger kündigte Rechtsmittel an, die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab.

Ein 38-jähriger Steirer ist am Dienstag von einem Schwursenat in Graz wegen Mordversuchs an einem Polizisten schuldig gesprochen worden. Das Gericht verhängte eine Freiheitsstrafe von zwölf Jahren. Der Mann soll im Dezember des Vorjahres in Graz in einem Mehrparteienhaus randaliert haben. Als Beamte eintrafen, ging er auf diese los und stach mit einem Schraubenzieher zu.

Außerdem muss er zusätzlich elf Monate in Haft, die bei seinen Vorstrafen bedingt nachgesehen worden waren. Der Verteidiger kündigte Rechtsmittel an, die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.