Chronik | Österreich
18.07.2018

Versuchte Vergewaltigung: 20-Jähriger in Tirol festgenommen

Afghane soll frühere Freundin auf Wiese gewürgt und unsittlich berührt haben.

Ein 20-jähriger Afghane ist nach einer mutmaßlichen, versuchten Vergewaltigung in Tirol festgenommen worden. Laut Polizei soll der Mann in der Nacht auf Dienstag in einer Gemeinde im Bezirk Innsbruck-Land seine ehemalige Freundin am Boden gehalten, gewürgt und unsittlich berührt haben. Zudem soll er die Einheimische mehrmals mit dem Umbringen bedroht haben.

Kurz darauf wurde der Afghane in einem Stadel festgenommen. Er wurde inzwischen in die Innsbrucker Justizanstalt eingeliefert. Im Zuge der Erhebungen habe man weitere, durch den Mann begangene Gewalt- und Sexualdelikte gegen die Frau ermitteln können, hieß es von der Exekutive.

Der Frau war es zuvor gelungen, sich durch heftige Gegenwehr loszureißen und in das Wohnhaus einer minderjährigen Freundin zu flüchten, die bei der Tat ebenfalls anwesend war. Dort verständigte sie die Polizei. Zur minderjährigen Freundin soll der Afghane gesagt haben, dass er sie noch mehr schlagen werde, sollte sie zur Hilfe eilen.