© Jetzt

Chronik Österreich
09/13/2012

Umbruch in Bad Tatzmannsdorf?

Die überparteiliche Bürgerliste JETZT! tritt am 7. Oktober zum ersten Mal an. Vor allem in der Familien- und Jugendpolitik will sich das Team um Spitzenkandidat Stefan Laimer engagieren.

atzmannsdorf wird am 7. Oktober zum Quartett. Denn neben den bewährten Kräften von SPÖ, ÖVP und FPÖ, schickt auch die unabhängige Bürgerliste JETZT! ihre Asse bei der Gemeinderatswahl ins politische Rennen.

An die Spitze wurde Unternehmer Stefan Laimer gestellt, dieser kandidiert auch für den Bürgermeistersessel.    Ein Team von zehn Frauen und Männern aus Bad Tatzmannsdorf sowie den Ortsteilen  Jormannsdorf und Sulzriegel führt der 35-Jährige an.

"Wir treten  zum ersten Mal an. Ziel ist, mehrere parteiunabhängige Kandidaten in den Gemeinderat zu entsenden, denn jetzt ist die Zeit für einen Umbruch", erläutert Laimer, seines Zeichens auch Präsident des Burgenländischen und Vizepräsident des Österreichischen Basketball-Verbandes. "Uns geht es um die Sache selbst, wir wollen in Themen wie zum Beispiel der Familien- und Jugendpolitik etwas weiterbringen und die Mittel für die Kinderbetreuung aufstocken."

Zudem wolle man das generationenübergreifende Projekt "Gesundheitswald" initiieren. Dieser solle als  Motivator für Bewegung, Entspannung und zugleich auch Bildungsstätte (Natur- und Wetterphänomene, Waldlabor, Schau-Bienenstock) dienen.

Frischer Wind 

Der Jugend wolle man Raum schaffen, einerseits als Treffpunkt, andererseits als Sportstätte gedacht. Laimer hat dabei  einen frei zugänglichen Fußballplatz, eine Skater- und BMX-Bahn, einen Klettergarten oder eine Mehrzweckhalle im Blick.

"Wir werden immer wieder gefragt, warum wir uns für eine Bürgerliste engagieren", schildert Petra Simon, die auf Platz zwei kandidiert. "Die Antwort ist einfach: Für uns sind Inhalte wichtig und keine Parteizugehörigkeit. Wir haben viele gute Ideen, die wir umsetzen möchten und wir wollen einen frischen Wind in die Gemeindearbeit bringen."

Die Geschicke im südburgenländischen Kurort leitet seit 2002 Bürgermeister Ernst Karner von der ÖVP, im Gemeinderat hat seine Partei zehn Mandate inne, die SPÖ kommt auf sechs, die FPÖ auf drei Gemeinderäte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.