© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
07/25/2019

Um Stau zu umfahren wurde Angetrunkener zu Geisterfahrer

Ein alkoholisierter Oberkärntner ist Donnerstagfrüh absichtlich gegen die Fahrtrichtung von der A10 bei Feistritz abgefahren.

Weil er nicht im Stau stehen wollte, ist ein 36-jähriger Kärntner mit seinem Klein-Lkw über eine Autobahnauffahrt von der Tauernautobahn (A10) abgefahren. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, behinderte der Mann dabei zwei Autos, deren Lenker auf die Autobahn auffahren wollten. Er wurde zur Zeit des Vergehens von einer Polizeistreife beobachtet, welche den Geisterfahrer umgehend per Funk meldete.

Alkoholtest positiv

Eine weitere Polizeistreife hielt den Mann dann im Ortszentrum von Feistritz an. Der im Anschluss durchgeführte Alko-Test ergab eine Minderalkoholisierung, was einem Wert zwischen 0,5 und 0,8 Promille entspricht. Der Lenker wird nach Abschluss der Erhebung der Behörden angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.