© APA/ROBERT PARIGGER

Chronik Österreich
09/28/2012

Transitgegner blockieren Inntalautobahn

Tirol: "Nichts geht mehr" heißt es heute für zwölf Stunden auf der wichtigen Nord-Süd-Verbindung. Wiedereinführung des "Sektoralen Lkw-Fahrverbotes" gefordert.

Transitgegner blockieren heute in Tirol bei Vomp erneut die Inntalautobahn (A12). Die wichtige Nord-Süd-Verbindung bleibt ab 11.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Vomp und Schwaz zwölf Stunden lang "zu".

Bei der vom "Transitforum Austria-Tirol" organisierten Veranstaltung - der bereits zehnten auf einer Tiroler Autobahn - soll darauf verwiesen werden, dass das Inntal seit zehn Jahren Luftsanierungsgebiet ist. Gefordert wird unter anderem die Wiedereinführung des vom EuGH aufgehobenen "Sektoralen Fahrverbotes" für Lkw.

Großräumig umfahren

Die Exekutive riet zum großräumigen Umfahren Tirols über die Tauernroute oder die Schweiz. In Tirol besteht ein Lkw-Nachtfahrverbot. Während Pkw ab 23.00 Uhr wieder die "A12" passieren dürfen, ist die Transitroute für Lkw erst am Samstag ab 5.00 Uhr früh wieder frei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.