Die Bergrettung Hall startete eine Suchaktion (Symbolbild).

© Bergrettung Reichenau

Chronik Österreich
08/12/2019

Traktor 50 Meter in die Tiefe gestürzt

Der 72-jährige Fahrer war vermutlich über Forstwegrand hinausgekommen. Der Mann konnte nur mehr tot geborgen werden.

Ein 72-Jähriger ist am Sonntagabend in Tulfes (Bezirk Innsbruck-Land) mit seinem Traktor rund 50 Meter abgestürzt und hat sich dabei tödlich verletzt. Er kam mit dem Fahrzeug über den Rand des Forstweges hinaus. Warum sei noch unklar, teilte Polizeipressesprecher Stefan Eder der APA mit. Der Mann war aus der Fahrerkabine geschleudert worden und konnte nur mehr tot geborgen werden.

Nachdem der 72-jährige Österreicher nicht nach Hause gekommen war, startete die Bergrettung Hall eine Suchaktion. Gegen 23.30 Uhr fand sie den Verunglückten schließlich in einem Bachbett liegend. Der Traktor war noch weitere 30 Meter abgestürzt, daher sei es auch möglich, dass der Mann aus der Kabine gesprungen war. Der Unfallhergang sei aber schwer zu rekonstruieren, da er alleine unterwegs war, sagte Eder weiter.