Salzburg
03/02/2016

Tourist von falschen Polizisten bestohlen

Drei Männer durchsuchten Rucksack eines Thailänders und stahlen 1000 Euro.

Drei Männer haben sich gestern, Dienstag, im Salzburger Stadtteil Gnigl als Polizisten ausgegeben und einem Touristen aus Thailand bei einer "Kontrolle" 1.000 Euro gestohlen. Die unbekannten Täter fuhren um 13.45 Uhr in einem weißen Wagen an den Straßenrand und hielten den 29-jährigen Fußgänger an. Sie wiesen sich mit einer Polizeimarke aus und forderten seine Geldbörse.

Bei der Durchsuchung des Rucksackes fanden die falschen Beamten die Geldtasche des Thailänders und stahlen daraus fünf 200-Euro-Scheine, wie die Landespolizeidirektion Salzburg am Mittwoch informierte. Der Tourist bemerkte den Diebstahl erst am Abend in seinem Hotel. Seinen Angaben zufolge sprachen die Männer gut Englisch. Einer der Täter dürfte 30 bis 35 Jahre alt sein. Er hatte schwarze Haare und trug dunkle Kleidung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.