Chronik | Österreich
29.10.2018

Murenabgang am Brenner: Blockabfertigung aktiviert

Sowohl Bahn als auch Autobahn und Bundesstraße waren betroffen. Eine Totalsperre wurde wieder aufgehoben.

Nach einem Murenabgang auf der Südtiroler Brennerautobahn (A22) Sonntagabend hat Tirol die Lkw-Blockabfertigung auf der Inntalautobahn (A12) bei Kufstein aktiviert. Die Maßnahme wurde am Montag gegen 5.00 Uhr angeordnet. Bis auf Weiteres wurde die maximale Zahl an Schwerfahrzeugen mit 300 pro Stunde begrenzt.

Die A22 war Richtung Süden vorerst nur einspurig befahrbar. Wegen des drohenden Rückstaus wurde die Lkw-Dosierung in Kufstein hochgefahren. Laut der bayerischen Polizei baute sich bis dato ein rund fünf Kilometer großer Stau auf. Die linke Spur war für den Individualverkehr durchgängig befahrbar.
 

Totalsperre wieder aufgehoben

Die Totalsperre der A22 war in der Nacht auf Montag wieder aufgehoben worden.

Sonntagabend hatte sich Schlamm und Geröll gelöst und war auf die Fahrbahn gerutscht. Auf der Nordspur der A22 wurden bei Brennerbad etwa fünf Kilometer unterhalb des Brenners mehrere Fahrzeuge erfasst. Ein Lenker wurde dabei leicht verletzt.

Auch die Brennerstaatsstraße (SS 12) musste nach einem Murenabgang südlich von Mauls gesperrt werden. Diese Sperre war bis Montagfrüh noch intakt.