PRESSESTATEMENT WWF ÖSTERREICH: GEISLER

© APA/EXPA/JOHANN GRODER / EXPA/JOHANN GRODER

Chronik Österreich
10/26/2020

Tirols LHStv. Geisler wurde positiv auf Corona getestet

Hat grippeähnliche Symptome. Kein Kontakt mit weiteren Mitgliedern der Landesregierung in den vergangenen Tagen.

Tirols Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler (ÖVP) ist mit dem Coronavirus infiziert. Ein am Montag durchgeführter Schnelltest habe ein positives Ergebnis erbracht, informierte am Montagabend die Pressestelle des Landes. Geisler weise grippeähnliche Symptome auf und werde in der Quarantänezeit im Homeoffice seinen Aufgaben nachkommen. Kontakt mit weiteren Mitgliedern der Landesregierung habe in den vergangenen Tagen nicht bestanden, hieß es.

Der Landeshauptmann-Stellvertreter habe nach dem Auftreten erster Symptome umgehend einen Schnelltest machen lassen. Am Dienstag werde zur Absicherung noch ein PCR-Test vorgenommen. Geisler werde im Homeoffice mit der Landesregierung und den Einsatzstäben digital und per Videokonferenz in engem Einsatz stehen, wurde versichert.

Ebenfalls im Homeoffice befindet sich Geislers Regierungskollege Bernhard Tilg (ÖVP). Im "engen persönlichen Umfeld" des Gesundheitslandesrats ist ein Corona-Fall aufgetreten, Tilg gilt als Kontaktperson der Kategorie I. Ein bei Tilg am Sonntag durchgeführter Coronatest fiel negativ aus, er hat laut Mitteilung des Landes auch keine Symptome.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.