© unbegrenzt verfuegbar

Chronik Österreich
09/25/2012

Tirol: Berufssoldat schoss sich in den Fuß

Der Zwischenfall ereignete sich am Truppenübungsplatz Lizum.

Am Truppenübungsplatz Lizum-Walchen in Tirol ist es am Dienstag zu einem Zwischenfall mit einer Schusswaffe gekommen. Informationen des Militärkommandos zufolge hat sich ein Soldat mit seiner Pistole selbst in den linken Fuß geschossen.

Der Schwerverletzte wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Es gehe ihm den Umständen entsprechend. Es wurde ein Untersuchungskommission eingesetzt, die den Vorfall untersuchen soll.

Erst im Juli erlitten auf dem Truppenübungsplatz Lizum-Walchen bei einem Unfall mit einem "Pinzgauer" vier Soldaten Verletzungen. Auf den heimischen Truppenübungsplätzen kommt es immer wieder zu Zwischenfällen. Im Juli kam bei einem Panzerunfall auf dem Waldviertler Truppenübungsplatz Allentsteig ein Soldat ums Leben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.