Chronik | Österreich
03/09/2019

Supermarkt in Tirol überfallen: Täter auf der Flucht

Der bewaffnete Mann konnte zu Fuß flüchten. Bei der Fahndung ist auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Ein unbekannter Mann hat am Samstag kurz vor Geschäftsschluss die Filiale einer Supermarktkette in Götzens (Bezirk Innsbruck Land) überfallen. Der Täter bedrohte die Kassierin Polizeiangaben zufolge mit einer Faustfeuerwaffe und flüchtete anschließend. Die Höhe der Beute war vorerst nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Der Unbekannte, der zwischen 20 und 40 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein soll, betrat kurz vor 18.00 Uhr den Lebensmittelmarkt, indem sich außer den Mitarbeitern auch noch Kunden aufhielten. Mit einer vorgehaltenen Waffe zwang er die Kassierin ihm Geld auszuhändigen und flüchtete anschließend zu Fuß in den angrenzenden Wald. Die Höhe der erbeuteten Summe war vorerst nicht bekannt.

Die Mitarbeiterin wurde zwar nicht verletzt, stand bei Eintreffen der Polizei aber unter Schock. Eine Alarmfahndung wurde eingeleitet. Daran beteiligt waren sämtliche verfügbaren Polizeistreifen, die Einsatzgruppe Cobra, der Polizeihubschrauber und Diensthundestreifen.

Bei dem Täter soll es sich um einen ausländischen Mann mit kurzen, schwarzen Haaren handeln. Er soll eine kurze blaue Jacke getragen haben, eventuell hatte diese orange Streifen.