Cessna 172

© redlegsfan21/Wikimedia Commons

Südafrika
07/11/2013

Österreicher landete mit Privatflugzeug auf Militärflughafen

Flugschüler hatte Orientierung verloren. Österreicher und zwei Insassen wurden festgenommen.

Die nächste unwillkommene Landung", titelt die südafrikanische Zeitung Times Live: Ein österreichischer Flugschüler ist am Donnerstag unerlaubterweise mit einem Privatflugzeug auf einem Militärflughafen bei Pretoria gelandet. Der Pilot und die beiden Insassen wurden umgehend festgenommen, das Kleinflugzeug - eine Cessna 172 - beschlagnahmt. Sie wurden von der Polizei einvernommen.

"Das Flugzeug wurde von dem Österreicher gesteuert. Er gab an, dass er ein Nachtflugtraining zwischen den Flughäfen Grand Central und Lanseria absolvierte und dabei die Orientierung verlor", sagte ein Sprecher der südafrikanischen Polizei. Die Maschine war davor bereits vom Radar verschwunden. Die Flugaufsicht in Lanseria hatte den Piloten deswegen kontaktiert - er hatte den Defekt am Flugfunktransponder offenbar nicht bemerkt.

Vor wenigen Wochen hat sich am Militärflughafen Waterkloof bei Pretoria ein ähnlicher Fall zugetragen, als ein Charterflugzeug der südafrikanisch-indischen Milliardärsfamilie Gupta mit Hochzeitsgästen einen unangemeldeten Zwischenstopp einlegte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.